Diese WordPress Plugins solltest Du kennen!

Heute möchte ich Dir ein paar der wichtigsten Plugins mit auf den Weg geben. Sicherlich bist Du bei Deiner WordPress Installation schon über den Punkt Plugins gestolpert und standardmäßig sind bei jeder neuen WordPress Installation bereits 2 Plugins vorinstalliert: Akismet und Hello Dolly

 

Brauche ich die vorinstallierten Plugins?

Kurze Antwort: Nein! Akismet ist ein gutes Plugin gegen Spamkommentare, die meistens harmlos sind aber sehr nervig sein können. Leider ist Akismet nicht rechtskonform in Deutschland und Du solltest es löschen und dafür AntiSpamBee installieren. Das ist genauso gut und zulässig in Deutschland :)

HelloDolly ist für den einfachen Anwender ein sinnbefreites Plugin das lustige Zitate aus dem Song Hello Dolly von Luis Armstrong in Deine Admin-Oberfläche einfügt. Für Entwickler ist es aber eine Rohvorlage für den Code eines Plugins. Die Entwickler von WordPress möchten seit jeher die Neuentwicklung von Plugins und Themes fördern und dafür ist eine Rohfassung genau das richtige Hilfsmittel.

Tipp: Lösche immer alle Plugins die Du nicht verwendest, denn sie bieten Angriffsfläche für schadhaften Code.

Wenn Du ein Plugin nicht aktiviert hast, wirst Du es auch nicht aktualisieren. Plugin Aktualisierungen dienen aber zum Einen der Sicherheit gegen neue Viren und anderer Schadsoftware. Meistens bringen Aktualisierungen auch noch neue Funktionen mit. Halte also Ordnung und lösche Plugins die Du nicht verwendest. Wenn Du es später doch noch einmal brauchen solltest, ist es jederzeit schnell wieder installiert.

 

Welche Plugins muss ich haben?

Dafür gibt es keine generelle Antwort, denn es kommt ganz darauf an was Du mit Deinem WordPress Blog/Webseite vorhast. Wenn Du gar nicht mit Beiträgen und dem Blogformat arbeitest, brauchst Du selbstverständlich auch kein AntispamBee. Es gibt einige Plugins die sehr beliebt und empfehlenswert sind. Ich möchte Dir im folgenden einige Empfehlungen geben die aus meiner Sicht sinnvoll sind:

 

SEO von Yoast

Dieses Plugin kann jede Webseite vertragen und die kostenlose Variante ist vollkommen ausreichend. Damit kannst Du Deine Texte von Anfang an richtig für Google aufbereiten. Es geht hier um die sog. Onpage-Optimierung. Diese hat als Ziel den Google Robots ganz genau mitzuteilen, um welches Thema es auf Deiner Webseite und den einzelnen Seiten bzw. Beiträgen wirklich geht.

SEO Yoast Backend

 

Bananacontent

Ich verwende für die Suchmaschinen-Optimierung auch noch das kostenpflichtige WordPress Plugin “Bananacontent”. Dieses Plugin ist zusammen mit dem SEO von Yoast ein echtes Dreamteam was die Onpage-Optimierung angeht. Bananacontent zeigt Dir z.B. wo du gute Backlinks (=Teil der Offpage-Optimierung) für Deine einzelnen Seiten findest. Außerdem siehst Du für jede Seite immer das genaue Google Ranking auf der sich die jeweilige Seite/Beitrag gerade befindet – das ist meine Lieblingsfunktion.

Ranking Vorschau von Bananaconten

Aber Bananacontent* kann noch mehr – es ist auch mit dem Keyword Planer von Google Adwords verbunden und hilft Dir bei der Suche nach dem richtigen Keyword direkt im Bearbeitungsmodus Deines Beitrags.

Backend Einstellungen von Bananaconten

 

AntiSpamBee

Zur Vollständigkeit möchte ich noch mal auf AntiSpamBee hinweisen, das Du auf jeden Fall verwenden solltest, wenn Du mit Blogbeiträgen arbeitest. Hier findest Du eine Videoanleitung zur Installation und den Einstellungsmöglichkeiten von AntiSpamBee.

AntispamBee Plugin

 

Contact Form 7

Contact Form 7 ist das beliebteste kostenlose Plugin für Formulare aller Art. Du kannst damit ein einfaches Kontaktformular auf Deiner Webseite einbinden, aber auch komplexe Frage- oder Anmeldebögen. Ebenfalls als Teilnahmeformular kommt es oft zum Einsatz. Die Bedienung ist ziemlich einfach und in diesem Video Tutorial siehst Du wie man alle Einstellungen vornimmt.

Contact Form 7

 

Storage

Storage sollte bei CF 7 (=Contact Form 7) nicht fehlen. Auch wenn dieses Plugin nicht umsonst ist, würde ich es Dir wärmstens empfehlen. Storage fängt alle echten Anfragen ab, die von Besuchern Deiner Webseite über das Kontaktformular  rausgingen und von Deinem Email-Dienst fälschlicherweise in den Spamordner verschoben wurden. Entweder schaust Du täglich in Deinen Spamordner (beachte das dieser schneller vom Email-Dienst geleert wird) oder du installierst Storage*. Dann werden Deine Anfragen im WordPress Dashboard gespeichert und Du kannst bestimmen wann Sie gelöscht werden. Ich habe dort täglich mindestens zwei Anfragen, die mir ohne Storage früher oft gar nicht aufgefallen sind.

 

WP Super Cache

Dieses Plugin macht Deine Webseite für Besucher etwas schneller. Da Google die Ladegeschwindigkeit mit einbezieht in seine Berechnungen für gute Platzierungen in der Ergebnisliste der Suchmaschine, solltest Du dieses Plugin installieren. Du musst hier nicht viel einstellen, es arbeitet quasi von alleine :)

WP Super Cache

 

WP Limit Login Attempts

Macht Deine WordPress Version ein bisschen sicherer! Dieses Plugin verhindert sog. Brute Force Attacks, das heißt zu deutsch wenn ein Computerprogramm mittels tausender Anmeldeversuche probiert Deine Logindaten zu knacken, schaltet sich das Plugin dazwischen. Du kannst nach der Installation einstellen nach wie vielen gescheiterten Loginversuchen der Zugang gesperrt werden soll. Normal sind 5 Anmeldeversuche und eine Sperrzeit für 30 Minuten. Das reicht um die Programme zu stoppen und solltest Du dich ausversehen 5-mal falsch eingeloggt haben, kannst Du eine halbe Stunde gemütlich Pause machen ;)

WP Limit Login Attempts

 

Jetpack

Jetpack ist eine Pluginsammlung mit über 30 WordPress Plugins. Diese brauchst Du sicherlich nicht alle, aber es sind ein paar schöne darunter die man leider nicht einzeln bekommt. Ich finde die Share-Funktionen bei Jetpack sehr gut. Egal ob eine Facebook-Lightbox in der Sidebar, Share (Teilen)-Buttons unter Deinen Seiten und Beiträgen oder das automatische veröffentlichen von Beiträgen auf Deinen Social Networks sind hervorragende Plugins von Jetpack. Ansonsten gibt es noch jede Menge anderer praktischer Zusatzfunktionen wie z.B. einen Druckerbutton unter Deinen Texten für Besucher die Deine Beiträge ausdrucken möchten. Ein Statistik-Plugin ist ebenfalls enthalten, das Dir zeigt wie viel Besucher am Tag auf Deiner Webseite waren und welche Artikel sie durchgelesen oder welche Links angeklickt haben.

Jetpack WordPress

Bei Jetpack solltest Du abwägen ob Du eine Funktion wirklich so dringend brauchst, dass Du das ganze Paket installierst. Ich verwende es auf manchen meiner Webseiten und auf anderen wiederum nicht. Es gibt von mir ein umfangreichen Videotutorial rund um Jetpack inkl. der Installation die eine kostenlose Anmeldung bei WordPress.com voraussetzt. Hier kommst Du zum Videotutorial!

 

Cookie Law Info

Zum Schluss kommt noch was Rechtliches ;) Wenn Du mit WordPress und diversen Plugins arbeitest, verwendest Du höchstwahrscheinlich Cookies. Auch wenn die Rechtslage noch nicht ganz eindeutig für alle Cookies geklärt ist, würde ich Dir empfehlen mit einem Cookie Plugin Deine Besucher darauf hinzuweisen. Sicherlich sind Dir diese Meldungen auch schon auf vielen Webseiten – inkl. meiner eigenen – begegnet. Mit dem Cookie Law Plugin kannst Du ganz einfach eine Hinweismeldung auf Deiner Webseite für Besucher installieren.

WordPress Cookie Plugin

Was Cookies genau sind und ob Du welche verwendest, erklärt dieser Beitrag von mir in dem Du auch das Videotutorial zu dem Plugin findest.

 

Waren das alle Plugins?

Nein, aber zumindest mal ein kleiner Auszug der sinnvollsten und am häufigsten genutzten Plugins. Es gibt noch ein paar größere Plugins für Shop, Mehrsprachigkeit oder Backup auf die ich zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Newsletter eingehen werde.

Wenn Du mehr über die Plugins wissen möchtest inkl. weiterer Tipps dann trage Dich in meinen Newsletter ein. Ich mache regelmäßig Webinare zu Themen wie WordPress, SEO oder Plugins und je nach Art und Umfang sind die Webinare kostenlos oder kostenpflichtig.

Newsletter Sandra Messer

WordPress Newsletter Service

über 15.000 WP Fans lesen mit

Trage  Dich jetzt zu meinem gratis Newsletter Service
rund um WordPress und Webseiten Erstellung ein und
Du bekommst exklusive Videos, Webinare, Beiträge uvm.

Du kannst die Anmeldung jederzeit widerrufen. Dafür befindet sich am Ende jeder Email ein Abmeldelink. Für den Mailversand, die Protokollierung der Anmeldedaten und die statistische Auswertung nutze ich den Email-Provider GetResponse.

Ansonsten durchstöbere einfach mal die Pluginsuche im Dashboard Deiner WordPress Installation. Es gibt für alles ein oder meistens auch mehrere Plugins! Die Vielfalt bei den WordPress Plugins ist einfach herrlich und das alles für umsonst :)

Viele Grüße

Sandra

Einfach! WordPress lernen

Wenn Du mehr Unterstützung beim Aufbau oder Nachbau Deiner Webseite willst, melde Dich über das Kontaktformular. Wir bieten neben WordPress Betreuung auch Hosting, Suchmaschinen-Optimierung und Online-Werbung (Google Ads + Facebook) an.